http://www.chlamydien-symptome.net/follow-the-white-rabbit-with-alice-in-wonderland-online/

Was sind Chlamydien und was hilft dagegen?

Eine Infektionskrankheit, welche immer öfter in Erscheinung tritt, ist die so genannte Chlamydien Infektion, die häufig unbemerkt und erkannt ziemlichen Schaden anrichten kann.

Zunächst stellt sich jedoch die Frage, was sind Chlamydien denn überhaupt und wie treten sie in Erscheinung?

Was sind Chlamydien?

Bei den Chlamydien (teilweise auch Clamydien geschrieben) handelt es sich um eine spezielle Form von Bakterien, welche der Familie der so genannten Chlamydiaceae zuzuordnen sind.

Dabei ist jedoch nicht nur die Bezeichnung an sich interessant, sondern vielmehr der Umstand, dass dieser bakterielle Erreger unterschiedlichste Lebewesen infizieren kann. So können neben dem Menschen durchaus auch Tiere von Chlamydien befallen werden und diesen als Wirt bei ihrer Vermehrung dienen.

Interessant ist nicht nur die Tatsache, dass die Chlamydien einen aktiven Stoffwechsel besitzen, wodurch sie sich im menschlichen (oder tierischen) Körper vermehren können, sondern auch die Tatsache, dass sie wissenschaftliche Forschungsergebnisse die Vermutung nahelegen, dass die Chlamydien es schaffen, nicht als Fremdkörper erkannt bzw. enttarnt zu werden und es so schaffen, sich immer weiter auszubreiten und weitere Zellen zu infizieren.

Den Entwicklungszyklus der Chlamydien verläuft folgendermaßen:

„Chlamydien durchlaufen in ihrem Entwicklungszyklus zwei Formen. Außerhalb ihrer Wirtszellen existieren sie als Elementarkörperchen (EK) von ca. 0,2 bis 0,4 μm Durchmesser. In dieser Form können sie Wirtszellen infizieren. Einmal in die Zelle aufgenommen, wandeln sich die Elementarkörperchen in Retikularkörperchen (RK) um, die einen aktiven Stoffwechsel besitzen und sich innerhalb der Wirtszelle vermehren. Forschungsergebnisse aus dem Jahr 2006 lassen vermuten, dass es den Retikularkörperchen gelingt, Lipide der Wirtszelle in ihre Hüllmembran einzubauen und somit zu verhindern, dass die Lysosomen der Wirtszelle sie als Fremdkörper erkennen und mit ihnen verschmelzen.[4] Vor dem Tod der Wirtszelle wandeln sich die RK wieder in EK um, die dann bei der Zerstörung der Zelle freigesetzt werden und weitere Zellen infizieren können.“

Quelle: Wikipedia.org

Chlamydien Infektion

Die Chlamydien können verschiedene Erkrankungen hervorrufen, deren Folgen sich teilweise durch zu spätes Erkennen bzw. Diagnose der Chlamydien nicht mehr umkehren lassen.

Zunächst einmal verursachen die Chlamydien Infektion an den Schleimhäuten der Augen, Atemwege und Genitalen.

Zu spät erkannt, kann dieser spezielle Erreger der Abteilung Chlamdiae – wie bereits erwähnt – durchaus auch schwerwiegende Folgen bei einer Infizierung des Menschen mit sich bringen. In besonders schwerwiegenden Fällen kann nämlich eine Bindehautentzündung der Augen durch Chlamydien sogar zur vollständigen Erblindung führen.

Die gleiche Chlamydien-Art, nämlich die Chlamydia trachomatis, ist auch verantwortlich für die Infektion im Genitalbereich, was unbehandelt sogar zur Unfruchtbarkeit des Wirts kann.

Die Chlamydien-Infektion zählt zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten und ist zudem die am meisten sexuell übertragene Infektionskrankheit in Deutschland.

Ein anderer Chlamydien-Typ, nämlich die Chlamydophila pneumoniae, kann eine Lungenentzündung hervorrufen.

Chlamydien Behandlung

Auch wenn die Folgen einer unbehandelten Infektion durchaus unangenehm sein können, lassen sich die Chlamydien, rechtzeitig erkannt, jedoch sehr gut behandeln.

Da allerdings, wie erwähnt, eine extrem hohe Ansteckungsgefahr beim Geschlechtsverkehr besteht, sollte eine Chlamydien Behandlung des Partners möglichst gleich mit erfolgen, um einen Ping-Pong-Effekt zu vermeiden.

Infektionen mit so genannten Chlamydien können durchaus wirkungsvoll durch den Einsatz von Antibiotikum, genauer gesagt mit Tetracyclinen und Makroliden behandelt werden, wenngleich auch Doxycyclin bei besonders akuten Fällen zur Anwendung kommt.

Fazit:

Aufgrund der Tatsache, dass eine Infektion bzw. Ansteckung teilweise jahrelang unerkannt bleiben und dadurch Schaden anrichten kann, ist es empfehlenswert, in regelmäßigen Abständen einen Chlamydien Test zu machen, um eine Infektion auszuschließen oder gegenenfalls schnell handeln zu können.

Tags: , , , ,